• Hattinger Flüchtlingshilfe.de    02324 / 591 – 277    |        Logo Facebook

Faire Woche 2020 – Film: „The True Cost – Der Preis der Mode“

Wann:
19. September 2020 um 18:00 – 20:00
2020-09-19T18:00:00+02:00
2020-09-19T20:00:00+02:00
Wo:
Filmriss kino
Rosendahler Str. 18
58285 Gevelsberg
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Damian Stronczik
02332 9186-155

Faire Woche 2020: „Fair statt mehr“
vom 15. bis 29. September 2020

Seit mehr als 15 Jahren lädt die Faire Woche im September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren. Veranstalter ist das Forum Fairer Handel in Kooperation mit TransFair und dem Weltladen-Dachverband.
Die Organisation der Aktionen vor Ort übernehmen aber die Weltläden, lokale Aktionsgruppen, Schulen oder auch Privatpersonen.
Die Menschen hinter den Kulissen der Weltläden in Gevelsberg und Ennepetal – allesamt ehrenamtlich im Dienst des Fairen Handels – haben sich zusammengetan und sich Großes vorgenommen.

Vom 15. bis 29. September bieten sie unter dem diesjährigen Motto „Fair statt mehr“ ein breites Aktionsprogramm mit Vorträgen, Märchen, verschiedenen Filmvorführungen, einer Ausstellung und einem Theaterabend.
Die diesjährigen Projekte sind im Bereich „Vielfalt gestalten“ angesiedelt. Sie wollen das Verständnis für Vielfalt und den Respekt sowie die Anerkennung der Unterschiedlichkeiten fördern, aus denen die Menschheit besteht. Denn die kulturelle Vielfalt ist für die Menschen genauso wichtig wie die biologische Vielfalt für die Natur.

Alle Veranstaltungen sind entgeltfrei!

„The True Cost – Der Preis der Mode“
Regie: Andrew Morgan, USA 2015

Der Film zeigt die verheerenden Auswirkungen der modernen „Fast Fashion“-Textilindustrie. Der bedenkenlose Konsum westlicher Verbraucher*innen hat weitreichende Konsequenzen für Mensch und Umwelt gerade in den Entwicklungsländern. Beim gänzlich auf Profit ausgerichteten Wirtschaften bleiben Arbeiter und Menschenrechte sowie Sicherheitsbestimmungen und der Umweltschutz häufig auf der Strecke. Der Film bewegt sich zwischen strahlenden Laufstegen und trostlosen Slums.

Samstag, 19.9.2020, 18.00-20.00 Uhr

Leave a Comment