• Hattinger Flüchtlingshilfe.de    02324 / 591 – 277    |        Logo Facebook

Calendar

Okt
19
Fr
„Todesengel“ – Theaterstück für ein gewaltfreies Schulklima – gegen Amok, Mobbing und Gewalt
Okt 19 um 20:00

Empfohlen vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg.

Inhalt: An der Eichendorffschule hat ein Amoklauf stattgefunden. Unter den Opfern ist die 16-jährige Mia. Im Jenseits erstreitet sie sich eine zweite Chance:

Sie darf zurück auf die Erde, 24 Stunden vor den Amoklauf – und darf versuchen, die Tat zu verhindern. Ihr Problem: Sie hat keine Erinnerung mehr an diese letzten 24 Stunden und keine Ahnung, wer zum Täter werden wird. Gemeinsam mit ihrem linkischen Banknachbarn Sandro macht sie sich auf eine fieberhafte Suche nach dem Täter und seinem Motiv – und die Uhr tickt.

Am Beispiel eines Amoklaufs thematisiert „Todesengel“ die verschiedenen Gewaltformen, die sich an Schulen zeigen: Körperliche Gewalt wie Prügeln, Abzocke und Bullying, aber auch subtilere Formen wie Mobbing, Ausgrenzung und Rassismus.

Das Theaterstück macht deutlich: An einem gewalt- und mobbingfreien Schulklima kann jeder mitarbeiten – und muss es sogar! Nur durch einen respektvollen Umgang miteinander, durch gegenseitiges Achten aufeinander finden Gewalt- und Rachefantasien keinen Nährboden.

Okt
24
Mi
Internationales Frauencafé
Okt 24 um 15:00 – 18:00

Ein Café nur für Frauen!

Hier finden Frauen aller Nationen Unterstützung, bekommen Informationen und haben einen geschützten Raum, um sich auszutauschen. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Internationale Frauencafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen.

Nachbarschaftscafé Welper
Okt 24 um 15:00 – 17:00

„Willkommen!“ heißt seit 2016 das Motto des Nachbarschaftscafés, das von Welper aktiv und der AWO EN initiiert wurde.

Jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr hat das Café seine Türen im Bürgertreff Welper für Geflüchtete und ihre alteingesessenen Nachbarn geöffnet. Gemeinsam trinken wir Kaffee und Tee, tauschen uns aus und lernen Deutsch. Auch bei Fragen rund um den Alltag in Deutschland bietet unser ehrenamtliches Team praktische Hilfe. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Nachbarschaftscafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit Vera Moneke in Verbindung zu setzen oder direkt im Café vorbeizuschauen.

Das Café wird gefördert durch das Programm KOMM AN NRW des Landes-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Das Kommunale Integrationszentrum EN begleitet und unterstützt die Umsetzung dieses Programmes.

Okt
25
Do
SingCafé international Hattingen
Okt 25 um 15:00 – 17:00

Herzlich willkommen,

das SingCafé international in Hattingen im Bürgerzentrum Holschentor wurde von Karl Adamek gegründet angesichts der aktuellen Aufgabe, eine große Zahl von geflüchteten Menschen zu integrieren. Es geht um Kontakt und Freundschaft über alle Grenzen hinweg. Gemeinsames Singen kann eine Brücke zwischen den Herzen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen sein. Alle dürfen sich eingeladen fühlen. Wir singen gemeinsam Lieder aus aller Welt in deutscher Sprache – einfach zum Spaß an der Freude, jenseits von Leistungsansprüchen.

Jeder Mensch kann singen. Das SingCafé international verstehen wir als Ort, wo wir gemeinsam auf spielerische Weise die Menschenrechte, wie sie in der Menschenrechtskonvention der UNO niedergelegt sind, erlebbar machen möchten, wo wir uns über alle Grenzen hinweg unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Glauben, politischer Anschauung, mit und ohne Behinderung etc. begegnen. SingCafé international ist entschieden inclusiv angelegt.  Mitgebrachter Kuchen, Kaffee, Tee ist willkommen.

Zur Unterstützung des gemeinsamen Singens sind in der Regel folgende MusikerInnen dabei: Tobias Grimm führt durch das Programm und begleitet die Lieder mit der Gitarre, der persische Künstler Anousheh spielt die Ney-Flöte und Angelika Papadopoulos das Akkordeon. Weitere MusikerInnen aus allen Kulturen sind willkommen.

SingCafé international ist ein Programm von Il lcanto del mondo – internationales Netzwerk zur Förderung der Alltagskulturen des Singens und wird gefördert von Demokratie Leben! Hattingen, Teil des Bundesprogramms Demokratie Leben! des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ohne deren freundliche Unterstützung die Übersetzung der Texte nicht möglich gewesen wäre.

Wir treffen uns ab Oktober 2018 immer an jedem 2. und 4. Donnerstag  im Monat!

Um 18:30 Uhr  freuen wir uns über Hilfe beim Aufbau, Beginn ist um 19 Uhr, das Treffen endet um 21 Uhr.

Bei den letzten Treffen waren fast immer mehr als 30 Menschen anwesend, einige haben Kekse, Kuchen etc. mitgebracht, andere haben bei der Vor- und Nachbereitung geholfen. Danke an dieser Stelle für euer Interesse und eure Unterstützung!

Okt
28
So
Methodisch-didaktischer Crashkurs für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit
Okt 28 um 14:00 – 17:30

Der Workshop richtet sich an ehrenamtlich Aktive in der Sprachförderung von Geflüchteten, die keine oder geringe Vorerfahrungen als Sprachlehrende besitzen.

Der methodisch-didaktische Crashkurs vermittelt praxisnah, erlebnisorientiert und komprimiert Methoden und Strategien für den Unterricht mit alphabetisierten Geflüchteten und bietet Anregungen, den Unterricht bewusster zu planen und durchzuführen. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit mit Spracheinsteigerinnen und -einsteigern.

Unterschiedliche Lehrmaterialien werden vorgestellt und können eingesehen werden. Im kollegialen Austausch werden Lösungsmöglichkeiten für individuelle Herausforderungen in der Sprachförderarbeit mit Geflüchteten gefunden.

Kurs-Nr.: 18-2-063

Anmeldung bis 1 Woche vor Kursbeginn: Anmeldeformular

Okt
31
Mi
Internationales Frauencafé
Okt 31 um 14:00 – 17:00

Ein Café nur für Frauen!

Hier finden Frauen aller Nationen Unterstützung, bekommen Informationen und haben einen geschützten Raum, um sich auszutauschen. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Internationale Frauencafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen.

Nachbarschaftscafé Welper
Okt 31 um 14:00 – 16:00

„Willkommen!“ heißt seit 2016 das Motto des Nachbarschaftscafés, das von Welper aktiv und der AWO EN initiiert wurde.

Jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr hat das Café seine Türen im Bürgertreff Welper für Geflüchtete und ihre alteingesessenen Nachbarn geöffnet. Gemeinsam trinken wir Kaffee und Tee, tauschen uns aus und lernen Deutsch. Auch bei Fragen rund um den Alltag in Deutschland bietet unser ehrenamtliches Team praktische Hilfe. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Nachbarschaftscafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit Vera Moneke in Verbindung zu setzen oder direkt im Café vorbeizuschauen.

Das Café wird gefördert durch das Programm KOMM AN NRW des Landes-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Das Kommunale Integrationszentrum EN begleitet und unterstützt die Umsetzung dieses Programmes.

Nov
7
Mi
Internationales Frauencafé
Nov 7 um 14:00 – 17:00

Ein Café nur für Frauen!

Hier finden Frauen aller Nationen Unterstützung, bekommen Informationen und haben einen geschützten Raum, um sich auszutauschen. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Internationale Frauencafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, vorbeizuschauen.

Nachbarschaftscafé Welper
Nov 7 um 14:00 – 16:00

„Willkommen!“ heißt seit 2016 das Motto des Nachbarschaftscafés, das von Welper aktiv und der AWO EN initiiert wurde.

Jeden Mittwoch von 15.00 bis 17.00 Uhr hat das Café seine Türen im Bürgertreff Welper für Geflüchtete und ihre alteingesessenen Nachbarn geöffnet. Gemeinsam trinken wir Kaffee und Tee, tauschen uns aus und lernen Deutsch. Auch bei Fragen rund um den Alltag in Deutschland bietet unser ehrenamtliches Team praktische Hilfe. Spielangebote für Kinder ergänzen das Angebot.

Wer an interkulturellem Austausch interessiert ist und das Nachbarschaftscafé unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit Vera Moneke in Verbindung zu setzen oder direkt im Café vorbeizuschauen.

Das Café wird gefördert durch das Programm KOMM AN NRW des Landes-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS). Das Kommunale Integrationszentrum EN begleitet und unterstützt die Umsetzung dieses Programmes.

Nov
8
Do
SingCafé international Hattingen
Nov 8 um 15:00 – 17:00

Herzlich willkommen,

das SingCafé international in Hattingen im Bürgerzentrum Holschentor wurde von Karl Adamek gegründet angesichts der aktuellen Aufgabe, eine große Zahl von geflüchteten Menschen zu integrieren. Es geht um Kontakt und Freundschaft über alle Grenzen hinweg. Gemeinsames Singen kann eine Brücke zwischen den Herzen der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen sein. Alle dürfen sich eingeladen fühlen. Wir singen gemeinsam Lieder aus aller Welt in deutscher Sprache – einfach zum Spaß an der Freude, jenseits von Leistungsansprüchen.

Jeder Mensch kann singen. Das SingCafé international verstehen wir als Ort, wo wir gemeinsam auf spielerische Weise die Menschenrechte, wie sie in der Menschenrechtskonvention der UNO niedergelegt sind, erlebbar machen möchten, wo wir uns über alle Grenzen hinweg unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Glauben, politischer Anschauung, mit und ohne Behinderung etc. begegnen. SingCafé international ist entschieden inclusiv angelegt.  Mitgebrachter Kuchen, Kaffee, Tee ist willkommen.

Zur Unterstützung des gemeinsamen Singens sind in der Regel folgende MusikerInnen dabei: Tobias Grimm führt durch das Programm und begleitet die Lieder mit der Gitarre, der persische Künstler Anousheh spielt die Ney-Flöte und Angelika Papadopoulos das Akkordeon. Weitere MusikerInnen aus allen Kulturen sind willkommen.

SingCafé international ist ein Programm von Il lcanto del mondo – internationales Netzwerk zur Förderung der Alltagskulturen des Singens und wird gefördert von Demokratie Leben! Hattingen, Teil des Bundesprogramms Demokratie Leben! des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ohne deren freundliche Unterstützung die Übersetzung der Texte nicht möglich gewesen wäre.

Wir treffen uns ab Oktober 2018 immer an jedem 2. und 4. Donnerstag  im Monat!

Um 18:30 Uhr  freuen wir uns über Hilfe beim Aufbau, Beginn ist um 19 Uhr, das Treffen endet um 21 Uhr.

Bei den letzten Treffen waren fast immer mehr als 30 Menschen anwesend, einige haben Kekse, Kuchen etc. mitgebracht, andere haben bei der Vor- und Nachbereitung geholfen. Danke an dieser Stelle für euer Interesse und eure Unterstützung!