• Hattinger Flüchtlingshilfe.de    02324 / 591 – 277    |        Logo Facebook

KOMM-AN NRW 2018

Das Förderprogramm KOMM-AN NRW zur Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit in der Flüchtlingshilfe wird auch in 2018 fortgesetzt. Da bisher noch keine aktualisierten Bedarfsanmeldevordrucke durch die Landesregierung herausgegeben wurden, können Anträge unter Vorbehalt auf Basis der Bedarfsanmeldevordrucke aus dem Jahr 2017 eingereicht werden.

Die Mittel können von den kreisangehörigen Gemeinden und anderen Drittempfängern, die in der Flüchtlingshilfe oder der Arbeit mit Neuzugewanderten aktiv sind, beantragt werden. Dazu zählen beispielsweise Migrantenselbstorganisationen, Träger der freien Wohlfahrtspflege, Sozialverbände, Gewerkschaften, Kirchengemeinden, Moscheevereine, Flüchtlingsinitiativen, Freiwilligenagenturen, Sport- und Kulturvereine.

Die Höhe der Fördermittel je Kommune orientiert sich an der jeweiligen Einwohnerzahl. Entsprechend wird über die Mittelvergabe nach Ablauf der Anmeldefrist und Sichtung der eingegangenen Anträge entschieden.  Die Fördergelder werden rückwirkend zum 01.01.2018 ausgezahlt, nachdem diese auf dem Konto der Kreisverwaltung eingegangen sind.

Richten Sie bitte Ihre Anträge bitte bis zum 18.02.2018  an die Koordinierungs-stelle für Flüchtlingsangelegenheiten und Integration.

Olaf Jacksteit

Stadt Hattingen

Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten und Integration

Rathausplatz 1

45525 Hattingen

 

Tel.   02324 – 204 3150

Fax.  02324 – 204 83150

Formular zur Bedarfsanmeldung

Informationen zur Förderfähigkeit